Was am Montag Nachmittag um 15.15 Uhr von Firat News bekannt gegeben wurde und allmählich die Weltöffentlichkeit erreichte, wurde für die 518. Montagsdemo zum begeisternden und bewegenden Anlass zu feiern: die Befreiung von Kobane! An die 100 Teilnehmer und Passanten teilten die riesige Freude und bewegender Anteilnahme mit den kurdischen Kämpferinnen und Kämpfern, aus Kurdistan und Rojava, die mit vielen Frauen und Kindern zur Montagsdemo gekommen waren. Mit Kerzen, Blumen, Sekt wurden sie empfangen.

Über 130 Kollegen der Rotthauser Brotfabrik – ebenso wie 70 Kollegen in Daun - befürchten den endgültigen Verlust ihres Arbeitsplatzes. Offensichtlich kann die Insolvenzverwaltung auch nach monatelangen Verhandlungen noch keinen Investor präsentieren, der den hochproduktiven Betrieb mit modernsten Back-Automaten übernehmen will.

Der Spiegel 3/2015, die WAZ und andere Medien berichteten in den letzten Tagen über die Gefahren, die von dem ansteigenden Grubenwasser in den Ruhr- und Saar-Bergwerken ausgeht. Sie sind hoch belastet mit dem hochgiftigen PCB, das unter Tage verklappt wurde. Polychlorierte Biphenyle (PCB) sind giftige Chlorverbindungen, die bis in die 1980er Jahre in Transformatoren, elektrischen Kondensatoren, in Hydraulikanlagen sowie als Weichmacher in Lacken, Dichtungsmassen, Isoliermitteln und Kunststoffen verwendet wurden. Obwohl die Gefahren von PCB seit den 70-er Jahren bekannt waren, wurden 12 000 Tonnen eingesetzt, 10 000  davon lagern noch heute unter Tage.

Jahrelang haben sie gegen die Schließung des Opel Werkes in Bochum gekämpft: Die Mitglieder der Betriebsratsgruppe "Offensiv". Trotz Schließung tragen sie die Fackel um den Erhalt auch anderer Arbeitsplätze weiter. Deshalb findet am Samstag, 24. Januar 2014, 19:00 Uhr in Schacht III, Lichtsaal Arbeiterbildungszentrum (ABZ) Gelsenkirchen, Koststr. 8 eine große Abschiedparty statt: Mit der Verabschiedung der Kolleginnen und Kollegen, die zu anderen Opel-Standorten wechselten und einem Ausbild von "Offensiv" in  2015 sowie kulinarischen Häppchen aus Bochum und dem Ruhrgebiet. Es gibt außerdem noch Kultur, Lieder, Gedichte und vor allem Tanz und Party.

Bürgerbewegung Montagsdemonstration Gelsenkirchen

Über 80 Montagsdemonstranten setzen in Gelsenkirchen ein deutliches Zeichen gegen Pegida, viele Passanten reihten sich ein, Interessierte kamen ebenfalls durch die Ankündigung in der WAZ. Fazit nach dem ersten Protest auf der Straße: Ein guter Anfang und eine Ermutigung, weitere Proteste mit vielen Kräften weiter zu stärken.

brunch

Wir haben die Schließung von Opel Bochum nie akzeptiert

Aus diesem Grund heißt es für die Montagsdemo GE am 8. Dezember: auf nach Bochum zur kulturvollen, feierlichen, kämpferischen revier- und NRW-weiten Montagskundgebung. Treffpunkt zur gemeinsamen Abfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist um 15.50 Uhr am Hauptbahnhof GE. Ab 17 Uhr findet in Bochum die Kundgebung ab 17 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Rathaus statt.

Unterkategorien