Kein Rederecht für Bürger aus Rotthausen auf der Bezirksvertretung Süd vom 23.09.

AUF, SPD und CDU hatten den Tagesordnungspunkt Volkshaus Rotthausen beantragt, wobei die SPD die Veranstaltung steuerte und das bürgerschaftliche Engagement des 1. Runden Tisches zum  Volkshaus ausbremste. Sie gestand Karl Heinz Rabbas vom Stadtteilarchiv Rotthausen das Rederecht zu, den Vertretern des  Runden Tisches nicht. Das könne ja der Bezirksverordnete von AUF Gelsenkirchen, Willi Mast, vortragen. Und so kam Karl Heinz Rotthoff, Architekt im Unruhestand und von 1. Runden Tisch Volkshaus,  mit seinen Vorschlägen gar nicht zur Wort.

Interessierte Bürger können am 23.09. teilnehmen


Nach unserem erfolgreichen ersten "Runden Tisch Volkshaus" ist erfreulicherweise einiges in Bewegung gekommen. SPD und CDU signalisieren, dass sie sich für eine Renovierung und bessere Nutzung des Saals stark machen wollen. Verschiedene Künstler von der freien Theater-Szene haben Interesse, das Volkshaus für Proben und Veranstaltungen zu nutzen. Und die Verwaltung hat für die nächste Bezirksvertretungssitzung Süd am Dienstag, den 23.09. um 16 Uhr (voraussichtlich Wissenschaftspark) zugesagt, einen aktuellen Sachstandsbericht abzugeben. Man darf gespannt sein...

Liebe Nachbarn und Freunde des Straßenfestes,

wegen Kanalisations- und Straßenarbeiten kann unser traditionsreiches Straßenfest in der Schulz-Briesen-Straße erst im nächsten Jahr stattfinden. Leider – denn das Fest mit einem vielfältigem Kinder-, Jugend- und Kulturprogramm war von zahlreichen Nachbarn und Freunden bereits bestens vorbereitet. Als 30. Jubiläums-Fest standen ja auch einige Überraschungen und Überraschungsgäste auf dem Programm.

Wir laden alle Mitglieder und Interessierten ein zum Bezirkstreffen am Freitag den 22.8. um 18.00 Uhr im Courage-Zentrum, Ringstr. 71

Wir diskutieren über

  • aktuelle Fragen der Kommunalpolitik, insbesondere Umweltpolitik
  • neues zum Volkshaus Rotthausen
  • Vorbereitung 30. Straßenfest Schulz-Briesen-Strasse am 6.9.
  • Infostand AUF und sonstiges

bis dann, herzliche Grüße

euer Bezirksteam

i.A. Sigrid Eschke, Willi Mast

Die Einladung von AUF zum ersten „Runden Tisch“ Volkshaus Rotthausen stieß auf große Resonanz. Offensichtlich hat das die SPD in Rotthausen nervös gemacht. In seiner Stellungnahme in der WAZ vom 10.5. sah sich Ernst Majewski/SPD veranlasst, sich mit fremden Federn zu schmücken. Der Verlauf und das Ergebnis des runden Tisches wurden von ihm auf den Kopf gestellt.